Informationen rund um die Kletter- und Boulderanlagen

Unsere Kletter- und Boulderanlagen

Die Kletter- und Boulderanlagen des TUM Campus im Olympiapark umfassen einen In- und Outdoorbereich.

Indoor
Die Indoor-Kletterhalle bietet auf 770 m² Kletterfläche etwa 100 Routen, von Inklusions- über Breitensport bis High-End Leistungsrouten, auf 40 Sicherungslinien bis zu einer Höhe von 13,50 m. Das abwechslungsreiche Gelände - senkrechte Wände, Verschneidungen, Pfeiler, Kanten, leichte und starke Überhänge - ist auf die drei Sektoren, Kurs-, Breitensport- und Leistungsbereich großzügig verteilt. Das innovative Clift Climbing System ist momentan auf einer unseren beiden Auto-Belay Linien (Einweisung erforderlich!) installiert und begeistert mit dynamisch interaktivem Tracking, Spielen und Analysen.

Oberhalb des Trainings- und Therapieraumes, der mit Campus-Board, Moonboard, Systemwand und Therapiewand ausgestattet ist, befindet sich die Bouldergalerie. Auf 165 m² Kletterfläche finden sich etwa 50 Bewegungsprobleme jeglichen Anspruchs und Stils

Outdoor
Die Outdoor-Kletteranlage ist im grünen und ruhigen Olympiapark in ein einmaliges Ambiente eingebettet. Die 570 m² Kletterfläche der „Twins“ zeigen in alle Expositionsrichtungen, Schatten- oder wahlweise Sonnenseiten, finden sich zu jeder Tageszeit. Die sich nach oben konisch öffnende Skulptur mit einem großen Torbogen bietet auf 37 Sicherungslinien etwa 70 Routen im Senkrechten, vorwiegend aber in leicht bis stark überhängender Wandneigung. Bei Regen bleibt nur die Lee-Seite weitestgehend trocken.

Neben den „Twins“ steht in ähnlicher Gestaltung das „Blockseminar“ – unser Outdoor Boulderbereich, der 275 m² Boulderfläche (ebenfalls in alle Expositionen ausgerichtet) und abwechslungsreiches Gelände bietet. Die Absprung- und Sturzflächen sind mit Weichböden ausgestattet.

Weitere Informationen zu unseren Anlagen finden Sie auch unter Vertical Life.

Öffnungszeiten

Folgende Öffnungszeiten sind für das freie Klettern und Bouldern eingeplant:

Zeitraum Datum Wochentage Uhrzeit
vorlesungsfreie Zeit Wintersemester 23/24 14.02. - 14.04.2024 Montag -  Freitag
Samstag
17:00 - 21:50 Uhr
09:00 - 15:30 Uhr
Sommersemester 2024 15.04. - 21.07.2024 Montag - Freitag
Samstag
15:00 - 21:50 Uhr
09:00 - 15:30 Uhr
Sommerpause - KEIN HOCHSCHULSPORT am Campus 22.07. - 08.09.2024 geschlossen geschlossen
vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 2024 09.09. - 13.10.2024 Montag - Donnerstag 17:00 - 21:50 Uhr


Die Außenanlage wird ganzjährig nur bei passender Witterung (trocken und ausreichend warm) geöffnet.

Aufgrund von Kursbetrieb, Veranstaltungen, Routenbau oder Wartungsarbeiten kann es kurzfristig zu Ausnahmen und Einschränkungen kommen!

Bitte beachte zudem die ZHS-Schließzeiten zu Feiertagen und Ferien (Schließzeiten)

 

Aktuelles:

Am Samstag, 20.4. kein freies Training aufgrund einer Veranstaltung

Von 22.4. bis 27.4. Training nur in der Halle. Die Außenanlage ist aufgrund von Wartungsarbeiten und Routenbau gesperrt.

Buchungsprocedere - Was wird für das freie Kletter- bzw. Bouldertraining benötigt?

1. Teilnahmeberechtigung

Voraussetzung für die Teilnahme am Hochschulsport ist das Basic-Ticket, welches pro Semester gekauft werden muss.

2. Boulder- und Kletterberechtigung

Boulderberechtiung: für das freie Bouldern brauchst du keine spezielle Berechtigung,  Du musst lediglich das Ticket B pro Semester kaufen.

Die Kletterberechtigung dient als Nachweis der grundlegenden Kompetenz im Sichern sowie im Umgang mit den Risiken beim Hallenklettern und ist Voraussetzung für den Erwerb des Tickets K .

Möglichkeiten zum Erlangen der Kletterberechtigung:
Du bist Neuling und willst das Sichern und Klettern erlernen? - Dann kannst du einen unserer Komplettkurse absolvieren

Du kannst bereits zuverlässig Vorstiegssichern? Dann hast du folgende Möglichkeiten:
1.       Erfolgreiche Teilnahme an einem unserer Kurse der Kategorie Sicherungsupdate / K-Berechtigung (Kurs: Sicherungsupdate)
2.       Erfolgreiches Absolvieren eines unserer Klettertechniktrainings (Kurs: Klettertraining A/F/L)
3.       Vorlage einer Vorstiegsbescheinigung einer weiteren Institution (alpine Vereine z.B. DAV, ÖAV, SAC, AVS, IG-Klettern, Naturfreunde, Bergschule, Kletterhalle) mit                Mindestumfang von 12 Stunden Unterricht und Vorstiegssichern
4.       Vorlage des Ausweises einer Trainerlizenz für Sportklettern oder Hochtour, staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Heeresbergführer, Bergführeranwärter,                            abgeschlossene Bergwachtausbildung

Wie reichst Du Deinen Nachweis ein, um die Kletterberechtigung zu erhalten?
Wenn du in die Kletterberechtigung (Vorstiegsschein) in einem unserer Kurse erhältst, musst du selbst nichts weiter tun. Unsere Kursleitenden erledigen das für dich.
Zum Einreichen externer Nachweise schicke bitte ein Scan oder Foto deines Nachweises per email an: kba.dienst.zhs.tum@gmail.com
Nutze bitte dafür dieselbe (!) Email-Adresse, die Du auch für Deine ZHS-Kursbuchungen verwendest, damit Deine Anfrage von uns zügig bearbeitet werden kann.

3. Ticket K (= Klettern) und Ticket B (= Bouldern)

Achtung vermeide eine Buchung ohne vorher die Berechtigung zu haben, denn eine Rückerstattung der Kosten ist leider nicht möglich.
Also: erst die unter 2. genannte Kletterberechtigung erwerben/vorlegen (!) und danach kann das Ticket K  gebucht werden.
Das Ticket B kann ohne Kletterberechtigung gebucht werden. Eine Einweisung erfolgt vor Ort.

Die jeweiligen Tickets berechtigen zur Nutzung der Kletter- und Boulderanlage (Ticket K) bzw. ausschließlich der Boulderanlage (Ticket B).
Hierüber finanziert der ZHS den Routenbau, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten und erhält somit die Attraktivität und Qualität der Kletter- und Boulderanlage.

4. ZHS Card und Validierung

Nachdem du deine K-Berechtigung eingereicht und das Basic Ticket und zusätzlich das Ticket K bzw. Ticket B gekauft hast, kannst du deine ZHS Card (Hyperlink) am Automat rechts neben dem Infopoint validieren. Dabei wird das aktuelle Semester sowie der Buchstabe des gebuchten Tickets „K“ bzw. „B“ aufgedruckt.

5. Einchecken vor Ort

Zu Beginn deines Trainings zeigst du unserem Personal deine Buchungsbestätigung des K- bzw. B-Tickets. Am einfachsten geht das über deine validierte ZHS-Card mit aufgedrucktem Buchstaben. Solltest du deine ZHS-Card nicht dabei haben, musst du die Bestätigungsemail der Ticketbuchung vorzeigen. Für das freie Klettern mit Seil ist es zwingend notwendig, deine Kletterberechtigung einmalig vor Ort nachzuweisen. Dies geht wiederum am einfachsten über das aufgedruckte „K“ auf deiner ZHS Card. Ansonsten musst du den Nachweis deiner Kletterberechtigung dabei haben.

Trainingsslots & respektvolles Miteinander

Trainingszeitslots
Mit dem Kauf des Tickets K bzw. Tickets B wird eine Buchungsbestätigung versandt, in welcher der Link zum Buchen von Trainingszeitslots mitgeteilt wird.
Hinweis: Das Ticket K bzw. Ticket B berechtigt zum entgeltfreien Buchen von Timeslots, stellt aber kein Platzvorrecht dar.
Nur mit gebuchtem Zeitslot darf die Kletter- bzw. Boulderanlage betreten werden

Sofern ein Zeitslot nicht wahrgenommen werden kann, bitten wir aus Fairness gegenüber den anderen Interessent*innen um schnellstmögliche Stornierung. Im Trubel des Alltags kann die Stornierung mal vergessen werden, in diesem Fall werden wir euch einmalig daran erinnern. Für die weiteren Male behalten wir uns vor, eure Slotbuchung für zwei Wochen zu sperren.

Gleichzeitig bitten wir euch ab 18:30 Uhr lediglich EINEN Slot zu buchen (auf EINER der Anlagen), um das Beklettern unserer Wände allen Nutzerden möglich zu machen. Bei voll ausgebuchten Slots behalten wir uns vor, Doppelbuchungen zu stornieren. Sollte nach deinem gebuchten Slot noch Kapazität auf der Anlage sein (Vormittags - Nachmittags sicherlich, Abends meistens), kannst du einfach vor Ort beim Anlagendienst um einen Slot verlängern!

Falls die Anlage wegen Krankheit des Anlagendienstes spontan geschlossen bleiben muss, bitten wir um euer Verständnis. Ihr erhaltet so schnell wie möglich eine Nachricht per Mail, dass eure Buchung / Slot für den jeweiligen Tag storniert wurde. Solltet ihr die Infomail nicht lesen und vor Ort vor verschlossenen Türen stehen, bedauern wir diesen Umstand und bitten euch, die Anlagen nicht zu betreten. Die Pforte kontrolliert in diesem Fall die Anlagen

Während des freien Trainings nehmen die Teilnehmenden Rücksicht aufeinander, dies gilt insb. während der Kletterkurse des ZHS und des therapeutischen Kletterns. Zu Routenbauzeiten sind die jeweiligen Teilbereiche ggf. auch die gesamte Anlage für das freie Training gesperrt.

Benutzungsordnung der Kletter- und Boulderanlagen